•  
  •  

Die Ausbildung zur Gestaltberaterin IGW ist sehr gründlich und zeitintensiv. Sie dauert drei bis vier Jahre. Pro Jahr sind ca. zehn drei-tägige Seminare zu absolvieren, in den ersten beiden Jahren kommt je ein zweiwöchiges Kompaktseminar dazu, das sich spezifischen gestalttherapeutischen Techniken widmet.

Die ersten beiden Ausbildungsjahre werden zusammen mit psychologischen und ärztlichen Psychotherapeut/innen unternommen. Das dritte und vierte Ausbildungsjahr ist der Supervision gewidmet und wird in separaten Zyklen (klinischer und beraterischer Zweig) abgehalten.

Ausserdem müssen mindestens 60-80 Stunden Lehrtherapie bei einem anerkannten Gestalt-Psychotherapeuten absolviert werden. Ziel ist es, das eigene seelische Gefäss so zu öffnen, damit eigene Verletzungen und unverarbeitete Prozesse nicht das Fortkommen des Klienten/der Klientin gefährden.

Gestaltberatung kann deshalb mit Fug und Recht als tiefenpsychologisch orientierte Methode betrachtet werden. Ihre Pfeiler sind Achtsamkeit, Kreativität und Beziehung.

Dreijähriges Curriculum

  • Insgesamt 1318 Unterrichtsstunden
  • 376 Stunden Gruppen-Selbsterfahrung
  • 136 Stunden Supervision
  • 152 Stunden Methodik
  • 25 Stunden Gruppenprozesse
  • 56 Stunden Gestaltdiagnostik
  • 24 Stunden Familiendynamik
  • 80 Stunden Theorie